Meine ersten beiden Arbeitstage nach meiner dritten Elternzeit fielen auf das BarCamp politische Bildung – #bcpb14 – im wannseeFORUM. Ein super Start. Bei den letzten beiden Ausgaben des #bcpb war ich intensiv in die Orga eingebunden. Diesmal durfte ich ganz entspannt hinfahren, ein bisschen bei der Sessionplanung helfen, drei Sessions anbieten und fertig. Entspannung pur quasi. Die Kolleg_innen aus der Projektgruppe „Globalisierung und Medienkommunikation“ im Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten haben wirklich eine großartige Neuauflage auf die Beine gestellt. Danke dafür.

Der Sessionplan bietet einen guten Eindruck über die Fülle der Angebote beim diesjährigen BarCamp politische Bildung. Es liegt im Wesen eines BarCamps und in meiner Unfähigkeit an mehreren Orten gleichzeitig zu sein, dass ich nur einen kleinen Ausschnitt davon selbst miterleben konnte.

Hier setze ich meinen guten Vorsatz um, diese Sessions festzuhalten.

Sketchnotes

Am Tag vor meiner Anreise (dem Donnerstag) wurde auf der Session Etherpad & Co: Einführung in die Methode Barcamp/Webtools für kollaboratives Arbeiten und Dokumentation großes Interesse an visuellen Notizen geäußert. Daher peppte ich meinen Sketchnotes-Workshop vom JugendPolitCamp noch mal auf, verarbeitet meine Markdown-Notizen zu einer einfachen Präsentation und suchte noch ein Vortragsvideo für einen kleine Praxisübung raus:

FullScreen-fähige Version:
„F“-Taste drücken

BarCamps mit Jugendlichen

Was sollte bei BarCamps für/von/mit (Kindern und) Jugendlichen beachtet werden? Diskutiert wurde in dieser Session vor allem über die Frage der Motivation, über zielgruppenspezifische Bedürfnisse und auf Umwegen auch über die Sinnhaftigkeit von BarCamps als Methode bei starr von außen vorgegebenen Lernzielen und äußeren Erwartungen. Meine Sketchnotes dazu:

Einige weitere Sketchnotes und ein Fotoprotokoll hier.

Filmen und politische Bildung

Mit Friederike und Leon vom Verein Politik zum anfassen gab ich spontan ein kurzes Input zu verschiedenen Filmseminarformaten mit politischen Bildungsanspruch:

Förderprobleme und BarCamps

Das GenderCamp steht im Moment vor dem Problem, zukünftig nicht mehr durch die Bundeszentrale für politische Bildung gefördert zu werden. Aus diesem Anlass bot ich eine Session an, in der sich über Fragen der Fördermöglichkeiten von BarCamps in der politischen Bildung ausgetauscht wurde.

Visual Facilitation

Auch Oliver Pritzkow wurde in der letzten Zeit ein wenig von der Faszination der Totholznutzung in den Bann gezogen. Er teilte seine Einstiegserfahrungen in die Sphären der Visual Facilitation.

Prozess- versus Produktorientierte Medienbildung

In mediengestützten Seminaren der politischen Bildung stellt sich immer wieder die Frage, wie viel Raum jeweils inhaltlichen Inputs und Diskussionen auf der einen Seite und Medienkompetenzvermittlung und -nutzung auf der anderen Seite gegeben werden. Eine Schlussfolgerung dieser Session war es, dass dies insbesondere auch von den jeweiligen Ressourcen abhängt:

Save the date

Die meisten Teilnehmende gaben ein begeistertes Feedback ab und auch ich freue mich sehr auf das nächste Mal: Das #bcpb15 wird vom 19. bis 21.02.2015 in Oer-Erkenschwick stattfinden. Ich freu’ mich drauf.