Einmal nicht beim „bösen“ Amazon bestellt, gleich klappt die Zustellung nicht. Einmachgläser (und anderer Krams) geht an Versandhandel zurück. Patzige Mails. Meine Adresse sei ja wohl falsch angegeben. War sie nicht. Und dann noch eine merkwürdige Antwort. Weiß nicht ob ich lachen soll:

Ich hoffe dass der Fehler bei [dem Zusteller] liegt, sonst bleiben wir mal wieder auf den Kosten sitzen und verschicken Pakete bald als Sozialleistung mit üppigen Verlusten…(Obwohl uns keinerlei Schuld trifft)

Dann kann ich die Gläser hier an der Straße eigentlich auch direkt verschenken. Dann spare ich mir wenigstens das aufwendige Verpacken der Gläser, was uns ja auch kein Mensch bezahlt.